Corporate News

CENTROTEC SE: Anstieg beim Umsatz und operativen Ergebnis trotz Corona-Pandemie; Jahresprognose 2020 gut erreichbar

Brilon, den 13. August 2020 – Die CENTROTEC SE, Brilon, steigerte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020, wie bereits am 17. Juli 2020 vorab vermeldet, ihren Umsatz um 7,6% auf 322,3 Mio. EUR (Vj. 299,7 Mio. EUR).

Das organische Wachstum lag bei 6,6%. Das operative Ergebnis (EBIT) wurde dabei von 8,1 Mio. EUR auf 16,7 Mio. EUR mehr als verdoppelt. Das Ergebnis je Aktie (EPS) lag jedoch aufgrund des im ersten Quartal deutlich negativen Finanzergebnisses mit 0,43 EUR lediglich auf Vorjahresniveau.

Damit hat sich die Wachstumsdynamik im zweiten Quartal, insbesondere aufgrund der Corona-Pandemie, deutlich verlangsamt. Im zweiten Quartal betrug der Umsatz 156,0 Mio. EUR (Vorjahr 152,5 Mio. EUR). Das entspricht einem Wachstum von 2,3%. Das organische Wachstum lag bei lediglich 1,2%. Dennoch konnte das operative Ergebnis im zweiten Quartal von 4,0 Mio. EUR auf 7,7 Mio. EUR gesteigert werden.

Die coronabedingt erheblichen Einbußen auf vielen internationalen Absatzmärkten wie Frankreich, Spanien, Italien und USA konnten durch die insgesamt robuste Entwicklung in den Heimatmärkten Deutschland und Niederlande sowie Osteuropa kompensiert werden. Darüber hinaus wirkte sich die pandemiebedingte deutliche Reduzierung der Reise- und Bewirtungskosten sowie der Marketing- und Messekosten erheblich positiv auf die Ergebnisentwicklung des ersten Halbjahres aus.

Auf Basis der – trotz der spürbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie – positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung des ersten Halbjahres 2020 geht CENTROTEC davon aus, dass die Gesamtjahresprognose für einen Umsatz von 670 bis 690 Mio. EUR bei einem erwarteten EBIT von 34 bis 36 Mio. EUR erreicht oder sogar übertroffen werden kann, sofern es zu keinen weiteren nennenswerten Marktbeeinträchtigungen durch eine zweite Corona-Welle im Herbst kommen sollte. Letzteres stellt jedoch weiterhin ein erhebliches Risiko in einem allgemein fragilen weltweiten Marktumfeld dar. Für das zweite Halbjahr erwartet CENTROTEC eine Stabilisierung der Marktsituation im In- und Ausland. Dabei dürfte allerdings in der kommenden Zeit der Bereich der gewerblichen Klima- und Lüftungsanlagen von der allgemeinen Eintrübung im gewerblichen und industriellen Bausektor negativ beeinflusst werden.

CENTROTEC SE
Die CENTROTEC SE ist über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in rund 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Konzerngesellschaften gehören Wolf, Brink Climate Systems und Ned Air, die sich im Segment Climate Systems auf Heizungs- Klima- und Lüftungstechnik, darunter Solarthermie-Systeme, BHKW und Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung spezialisiert haben sowie Ubbink und Centrotherm, bei denen im Segment Gas Flue Systems der Fokus auf Abgas- und Luftführungssysteme liegt. CENTROTEC ist damit der einzige börsennotierte Komplettanbieter für Heiz- und Klimatechnik sowie Solarthermie und Energiesparlösungen im Gebäude in Europa.

Ansprechpartner
Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC SE
Carsten Vogt, Tel.: +49 (0) 2961 96631-103
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Studio Krause GmbH & Co. KG
Georg Biekehör, Tel.: +49 (0) 6181 982 80-30
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Copyright © CENTROTEC SE